Michael Jackson on Games Part 4/4

Posted on 2 März, 2015  in Blog

 

sparkle

In den letzten Wochen hatte ich euch ja bereits ein paar Videospiele mit MJ als Protagonisten aus den 90ern und 2000ern vorgestellt.

 

Doch Michaels allererster Auftritt in einem Videospiel war tatsächlich im Jahre 1989.
Es war für verschiedene Heimcomputer (Amiga, Amstrad CPC, Atari ST, Commodore 64, MS-DOS, MSX, ZX Spectrum) erhältlich und trug den Namen „Michael Jackson‘s Moonwalker.“

 

 

Amiga 500

Amiga 500

Atari ST

Atari ST

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als Vorlage diente natürlich der Film „Moonwalker“, der gerade als VHS veröffentlicht und ein großer Verkaufsschlager wurde.
Es gibt unzählige Umsetzungen, aber nur wenige sind nennenswert und diese verschiedenen Versionen stelle ich euch heute vor.

 

Wie gesagt gab es einen virtuellen MJ als erstes nur für die Heimcomputer, doch leider war dieses Game relativ schlecht: die Steuerung war hakelig und die Musik extrem monoton – es wurden zwar verschiedene MJ Songs benutzt, aber leider nur in einer 2-Sekunden-Dauerschleife…
Vom Spielprinzip her war es ein Schleichspiel mit Action-Sequenzen aus der Vogelperspektive.

 

 

 

Amiga

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Folgende Songs wurden in dieser Version benutzt:
* Bad
* Speed Demon
* Smooth Criminal
* The Way You Make Me Feel
Michael_Jacksons_Moonwalker_Logo

 

Glücklicherweise nahm auch Sega die Filmvorlage auf und produzierte ein sehr originelles, einzigartiges Action/Dance-Spiel für den Arcade Automaten.
Dabei schlüpfte der Spieler in die Rolle von MJ mit der Aufgabe, Mr. Big zur Strecke zu bringen und die verschleppten Kinder aus den Händen von dessen Handlangern retten. Das geschah natürlich mit den typischen MJ Choreographien, die in diesem Fall tödlich waren, und gipfelten in einem Showdown, bei dem MJ sich wie im Film in den Mecha-Michael verwandelte. An den Automaten konnte das Game sogar zu dritt gespielt werden, wobei jeder Spieler ein MJ mit einer anderen Farbkombination war.

 

 

dance

 

 

Das Geniale an diesem Spiel waren die vielen Details, so wurden z.B. die MJ Songs großartig umgesetzt, ebenso die typischen Dance Moves. Auch die Comiczeichnungen vor jedem Levelbeginn waren sehr gelungen.
Ach, erwähnte ich schon, dass Bubbles dabei war? 😀
MJ soll sogar bei der Gestaltung des Spiels mitgewirkt haben.

 

 

ComicIntro3Comicintro2Comicintro

 

 

 

Comic1Comic3comic4

 

 

 

comic5Comic6Final

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es wurde natürlich ein riesen Hit für Sega und die Fans wollten unbedingt eine Version für ihre Heimkonsolen haben. SEGA sah sogar die Chance, den Konsolenmarkt mit diesem Titel zu beherrschen (Nintendo war Sega größter Rivale).

 

Folgende Songs wurden in dem Spiel benutzt:

 

* Bad
* Smooth Criminal
* Beat It
* Another Part Of Me
* Billie Jean

 

 

 

Am 24.08.1990 kam „Michael Jackson’s Moonwalker“ für den Sega Mega Drive/ Genesis in Nordamerika raus und es unterschied sich ein wenig von der Arcade Version: So wurde daraus ein Side-Scroller im Stile wie Mario, Sonic oder Shinobi. Man benutzt die typischen MJ Kicks, die mit Glitzer untermalt sind, oder man wirft seinen Fedora-Hut, um die Gegner zu schlagen.

 

Das Coole am Ende jedes Levels ist die Möglichkeit, eine ganze Armee an Gangstern auf einmal zu erledigen, indem man auf die „Spin“-Taste drückt, wodurch die Gangster gezwungen werden, mit MJ mitzutanzen, und dann tot umfallen. Sogar die Hunde können mittanzen!
Außerdem verwandelt sich Michael in einen Roboter und schießt mit Raketen, wenn man Sternschnuppen sammelt.

 

dance   giphy

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch in der Konsolenversion wurde die Musik hervorragend umgesetzt:

 

 

 

 

 

Es gibt ein Level im Spiel, in dem MJ auf einem Friedhof ist und im Hintergrund „Another Part Of Me“ gespielt wird.  Auf einigen Spielpressungen änderte sich die Musik dann zu „Thriller“, wenn er mit dem Zombies tanzte. Leider wurde es aus den späteren Pressungen wieder entfernt, da es Dispute wegen der Songrechte gab.
Im großen Finale transformiert sich MJ zu einem Düsenjet, um Mr. Big zu besiegen.

 

Dieses Spiel gab es exklusiv für die Sega-Konsolen und wurde sehr stark beworben, um Nintendo die Stirn zu bieten.

 

 

Es gab von dieser Version noch weitere Umsetzungen z. B. für das Sega Master System (die Vorgänger-Konsole vom Sega Mega Drive), die etwas komprimierter ausfielen (wenige Farben und wenig Animation).

 

Also falls ihr das Spiel noch nicht kennt oder noch nicht gespielt habt, holt das unbedingt nach! 😉

 

Preview: Nächste Woche gibt es auf meinem Youtube Kanal einen ganz speziellen VLOG mit einer kleinen Überraschung – also abonnieren und nicht verpassen! :)

LINK:  https://www.youtube.com/channel/UCEaEKvO8_ccnLM7is32DziA

 

 

 

 

0 thoughts on“Michael Jackson on Games Part 4/4

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *